Abt. 21 - Einzelhandelsverband Hessen-Süd

Umfang 5,25 lfd. m
Laufzeit 1949 - 1999
Findmittel Datenbank; Findbuch "Kleinere Bestände, Bd. 1"

Geschichte des Bestands

2002 übergab der Einzelhandelsverband Hessen-Süd ca. 5,25 lfd. m Unterlagen aus dem Zeitraum 1949 - 1999 als Depositum an das Hessische Wirtschaftsarchiv.

Geschichte des Verbands

Die Vorgeschichte des Einzelhandelsverbands reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Bereits 1865 war der "Handelsverein für Darmstadt und Bessungen" in Form einer privaten Vereinigung als Mitglied der Handelskammer Darmstadt gegründet worden. 1867 wurde der "Handelsverein" als selbständiger Verein neu gegründet.

1924 kam es dann zur Gründung der "Vereinigung des Einzelhandels von Darmstadt und Umgebung e.V.", die bis 1933 die maßgebliche Vertretung des Einzelhandels in Darmstadt war. Der letzte gewählte Vorsitzende der Vereinigung war Robert Anspach.

Unmittelbar nach Kriegsende wurde die "Vereinigung des Einzelhandels von Darmstadt und Umgebung e.V." für die Bezirke Darmstadt-Stadt und -Land, Groß Gerau, Bergstraße, Erbach und Dieburg neu gegründet. Am 8.9.1945 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister. Mit Schreiben vom 27.10.1945 genehmigte das Landeswirtschaftsamt Hessen die Gründung der Vereinigung und erkannte Robert Anspach als geschäftsführenden Vorsitzenden an. Die Geschäftsstelle der Vereinigung befand sich im Gebäude der Stadtverwaltung, Lagerhausstr. 1 in Darmstadt.

Am 17.7.1946 erfolgte die Gründung der Vereinigung mit Annahme der Mustersatzung der Industrie- und Handelskammern für Groß-Hessen. Am 12.8.1946 ließ das Großhessische Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr die Vereinigung vorläufig für die Dauer von 6 Monaten zu. 1951 wurde der Name in "Einzelhandelsverband Hessen-Süd" abgeändert und die Änderung am 29.8.1951 ins Vereinsregister eingetragen.

Vorsitzende (seit 1992 Präsidenten)
1945 - 1947 Robert Anspach
1949 - 1972 Ernst Kattler
1972 - 1980 Günther Lorz
1980 - 1990 Klaus Nitzsche
1990 - 2000 Wolfgang Tengler
2001 - 2004 Peter Sturm
2005 - Reinhard Brühl

Fußzeile
UNESCO Archives Portal Hessisches Wirtschaftsarchiv
eine Einrichtung der hessischen Industrie- und Handelskammern
und der Handwerkskammer Rhein-Main